Türkische Riviera - Clousun - Reiseziele in Deutschland

clousun - Deutschland
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Türkische Riviera

clousun-aktiv > Türkei
Die Südwestküste der Türkei, welche an Schönheit kaum zu überbieten ist, wird als Türkische Riviera bezeichnet. Sie liegt zwischen Kemer im Westen und dem Kap Anamur im Osten. Kilometerlange Sand- oder Kieselstrände mit glasklarem Wasser, geschichtsträchtige Orte, eine vielfältige Flora und Fauna sowie immer in Sichtweite die bis in den Frühsommer schneebedeckten Gipfel des Taurusgebirge machen diesen Landstrich zu einem spektakulären Urlaubsziel. Zentrum der Türkischen Riviera ist Antalya, die achtgrößte Stadt der Türkei. Über den internationalen Flughafen von Antalya, der mit über 25 Millionen Passagieren noch vor Palma de Mallorca liegt, kommen die meisten Urlauber an die Türkische Riviera. Zweitgrößte Stadt der Region ist Alanya, der wärmste Ort des östlichen Mittelmeeres. Bekannteste Urlaubsorte neben Alanya und Antalya sind Kemer, Side und Belek.
Der Hafen von Antalya
Der Hafen von Antalya
Blick von der Burg auf Alanya und den Weststrand
Blick von der Burg auf Alanya und den Weststrand
An der Türkischen Riviera herrscht mediterranes Klima mit frühlingshaften Temperaturen um die 15° Celsius im Winter und heißen Temperaturen bis 40° Celsius im Sommer. Die meisten Niederschläge fallen in den Wintermonaten November bis Februar, in diesen Monaten kann es an bis zu 14 Tagen regnen. Aber auch während dieser Zeit scheint die Sonne meist 4 bis 6 Stunden täglich. In den Sommermonaten Juni bis September fallen keine nennenswerten Niederschläge und die Sonne scheint bis zu 12 Stunden täglich. In den Hochsommermonaten Juli und August fällt dann auch Nachts das Thermometer nicht unter 20 Grad, das Mittelmeer heizt sich dann bis auf 27 Grad auf, auch im Winter wird das Wasser nicht kälter als 16 Grad. Während der Sommerzeit ist die Türkische Riviera 1 Stunde der Deutschen Zeit voraus, während der Winterzeit sind es 2 Stunden.
Das antike Theater von Aspendos
Das antike Theater von Aspendos
Einfahrtstor zum Zentrum von Belek
Einfahrtstor zum Zentrum von Belek
In vielen Hotels an der Türkischen Riviera wird all Inclusive angeboten, sicherlich eine schöne Sache da damit die Urlaubskosten weitestgehend im Voraus planbar sind. Dadurch ist das Angebot an Restaurants in den Urlaubsorten auch weitestgehend gering, meistens bestehen diese aus überwiegend Boutiquen und Souvenirshops sowie Juweliergeschäften die auf kaufkräftige Kundschaft warten. Auch immer mehr Apotheken sind in den Urlaubsorten vorzufinden sind doch die Preise für Medikamente im Vergleich zu Deutschland um bis zu 90 Prozent günstiger, außerdem ist manches bei uns verschreibungspflichtige Medikament in der Türkei frei erhältlich. Beachten Sie aber bitte die geltenden Zollvorschriften die besagen das nur Medikamente für den eigenen Bedarf und nur für 3 Monate eingeführt werden dürfen. Sie können sich auf der Webseite des Zolls genauer darüber informieren.

Es wäre schade das Hotel nur wegen der gebuchten all inclusive nicht zu verlassen da gerade die Türkische Riviera über viele schöne Sehenswürdigkeiten verfügt, darunter sind so bekannte antike Städte wie Aspendos, Perge, Selge und Termessos über die wir im Anschluss zum Teil berichten. Gerade die Reiseveranstalter bieten Fahrten mit dem Bus zu diesen Orten an, hier sind Sie aber zeitlich gebunden was die An- und Abfahrtszeiten betrifft, haben allerdings den Vorteil alles Wissenswerte vom Reiseführer erzählt zu bekommen. Sie können natürlich auch ein Taxi nehmen oder einen Mietwagen buchen. Einen Mietwagen können Sie vor Ort oder aber bereits vorab beim Reiseveranstalter oder entsprechenden Internetportalen buchen. Auf Wunsch wird ihnen der Mietwagen dann auch ins Hotel gebracht bzw. von dort wieder abgeholt. Genauso wie in Deutschland muss allerdings vor Ort bei der Mietwagenfirma eine Kaution hinterlegt werden, hier ist im Vorteil wer über eine Kreditkarte verfügt. Die Kosten für einen Mietwagen sind deutlich günstiger als in Deutschland.
Hotel in Kemer
Hotel in Kemer
Blick auf die antike Stadt Perge
Blick auf die antike Stadt Perge
Autofahren in der Türkei ist ein regelrechtes Abenteuer da die Vielzahl der Türkischen Autofahrer sich an keine Verkehrsregeln hält, hier gilt eher das Gesetz des stärkeren. Überholt wird sowohl links als auch rechts, vor Ampeln wird eine nicht vorhandene dritte Spur aufgemacht um bei Grün der Ampel möglichst als erster losfahren zu können. Fußgänger an Fußgängerüberwegen werden ignoriert, freiwillig wird nicht gehalten um die Fußgänger über die Straße gehen zu lassen. Das ist alles ein wenig gewöhnungsbedürftig, wir empfehlen eine defensive Fahrweise. Besonders schlimm ist es zu den Hauptverkehrszeiten in der Millionenstadt Antalya, in den Urlaubsorten wo deutlich weniger Verkehr herrscht ist diese eigentümliche Fahrweise nicht ganz so ausgeprägt. Die Hauptstraßen sind gut ausgebaut, Hauptverkehrsader der Türkischen Riviera ist die Schnellstraße D400 die über 2000 Kilometer lang ist und an der gesamten Mittelmeerküste entlang bis an die Iranische Grenze führt. Die Höchstgeschwindigkeit auf dieser Straße liegt bei 90 km/h, wenn nicht anders ausgeschildert sind sonst innerorts 50 km/h und außerorts 70 km/h erlaubt. Anders als in Deutschland wo selber getankt werden muss erledigt das in der Türkei ein Angestellter der Tankstelle der Sie vorher fragt für wieviel er tanken soll. Die Benzinpreise in der Türkei liegen z.Zt. knapp unter denen in Deutschland, die Preise für Diesel sind in etwa gleich.

Bis auf wenige Ausnahmen können Sie in den Urlaubsorten bzw. an den Sehenswürdigkeiten mit Euro bezahlen, es ist also nicht zwingend erforderlich Euro in Türkische Lire zu tauschen. Überall in den Urlaubsorten sowie zum Teil auch vor den Hotels stehen Geldautomaten der großen Türkischen Banken. Diese führen in unterschiedlichen Sprachen die vorher angewählt werden können durch das Programm, die Auszahlung erfolgt auf Wunsch in Türkischer Lire als auch in Euro. Abheben ist sowohl mit Kreditkarte als auch mit EC-Karte möglich, die EC-Karte muss aber das Maestro-Symbol tragen. Allerdings erheben Deutsche Banken für das Abheben im Ausland pro Abhebung zwischen 5 und 10 Euro an Gebühren.
Mittelpunkt von Side-Kumköy
Mittelpunkt von Side-Kumköy
Das Theater von Termessos bot Platz für rund 5.000 Zuschauer
Das Theater von Termessos bot Platz für rund 5.000 Zuschauer
Die Türkische Riviera im Detail

135 Kilometer östlich von Antalya liegt die Stadt Alanya. Bereits im 2. Jahrhundert vor Christus machte der Pirat Diodoros Tryphton den Burgberg zu seinem Hauptquartier und beherrschte von hier aus die Mittelmeerküste über einen langen Zeitraum ... weiter

Antalya, Haupt- und Millionenstadt der gleichnamigen Provinz, ist das Tor zur Türkischen Riviera. Viele kennen diese Stadt in der inzwischen mehr als 1,3 Millionen Einwohner leben nur durch ihre Ankunft auf dem internationalen Flughafen ... weiter

Eine der wichtigsten und bekanntesten Ausflugsziele an der Türkischen Riviera ist die antike Stadt Aspendos dessen Theater als eines der am besten erhaltenen in ganz Kleinasien gilt ... weiter

Etwa 30 Kilometer östlich von Antalya liegt Belek in einem Pinienwald der zum Teil gerodet wurde. Anders als in Kemer und Side sind hier überwiegend Hotels mit gehobenem Standard anzutreffen ... weiter

Älteste Urlaubsregion der Türkischen Riviera ist das rund 40 Kilometer südwestlich von Antalya gelegene Kemer das die Orte Beldibi, Göynük, Kemer, Kiris, Camyuva, Phaselis, Tekirova und Olympos umfasst ... weiter

Ein schönes und nicht so überlaufendes Ausflugziel sind die noch nicht so bekannten Kursunlu Wasserfälle etwa 40 Kilometer nordöstlich von Antalya ... weiter

Im Osten von Antalya, direkt an die Stadt angrenzend, liegt die noch junge Touristenstadt Lara ... weiter


Perge ist eine antike Stadt 14 Kilometer landeinwärts von der Südküste der Türkei und 16 Kilometer nordöstlich von Antalya ... weiter

Rund 70 Kilometer östlich von Antalya liegt auf einer Halbinsel die im siebten Jahrhundert vor Christus von den Griechen gegründete Stadt Side ... weiter

Traumhaft eingebettet in eine Bergkulisse ist das ca. 40 Kilometer nördlich von Antalya gelegene Termessos ... weiter

Ein interessantes Ausflugsziel sind die brennenden Steine von Yanartaş was so viel wie „brennender Stein“ bedeutet, auch bekannt als Chimaira oder Chimera ... weiter
- Werbung -
Booking.com
Zurück zum Seiteninhalt